Forum Internationaler Frauen

Die Arbeitsgemeinschaft der Internationalen Frauen ist eine Arbeitsgruppe des Welthaus Stuttgart e.V. Migrantinnen, Mitgliedsgruppen und ProjektpartnerInnen bearbeiten gemeinsam Gender und Integrationsthemen bearbeiten und koordinieren ihre Aktivitäten.

Das Forum wurde 2015 gegründet und beschäftigt sich mit der Arbeitsmarktintegration hochqualifizierter Frauen internationaler Herkunft in Baden-Württemberg. Ein besonderes Anliegen der Internationalen Frauen ist es, einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung zu leisten. Darüber hinaus setzen sie sich für ein integrales Verständnis der lokalen und globalen Gerechtigkeit ein.

Im Welthaus spielen die Migrantinnen und ihre Vereine eine wichtige Rolle. Für die Behandlung des Themenkomplexes „Integration, Gender und soziale Gerechtigkeit“, wurde am 02.11.2015 das erste Treffen der Migrantinnen aus Lateinamerika, Afrika und Asien durchgeführt. Im 2016 fanden mehrere Veranstaltungen im Bereich „Gleichstellung und Arbeitsmarktintegration“ statt. Ein großes Veranstaltungs-Highlight war im Oktober 2016: Eine „Dreitägige Veranstaltung anlässlich der Frauenwirtschaftstage von der Landesregierung mit Schwerpunkt: Migrantinnen“, mit Programmpunkten wie:
  • Runder Tisch zum Thema: Migrationserfahrungen und Handlungsspielräume auf dem Arbeitsmarkt.
  • Podiumsdiskussion: Hochqualifiziert und trotzdem benachteiligt? Zum Stand der Integration von (hoch)qualifizierten Frauen mit internationaler Herkunft im öffentlichen Dienst und in der Wirtschaft
  • Brunch für Vernetzung mit kultureller Umrahmung im Weltcafé
  • Kooperationspartner des Forums Internationaler Frauen im Welthaus waren: Ministerium für Arbeit und Integration, DGB, SEZ, WoW e.V, vij – Verein für Internationale Jugendarbeit, FairStart: Interkulturelle Gründungsberatung.
  • Internationaler UN-Tag gegen Gewalt an Frauen
 
Im April 2017 hat das Forum Internationaler Frauen hat die Veranstaltung „Arbeitsmarktintegration von qualifizierten Migrantinnen“ organisiert und durchgeführt und am im Juni einen Vortrag mit Diskussion zum Thema: „Qualifiziert, aber kaum vernetzt: Unzureichende Partizipation und Beteiligung von Migrantinnen an beruflichen Netzwerken und politischen Entscheidungsstrukturen“.
 
Das Forum internationaler Frauen führt gerade das Projekt "internationale Frauen: kompetent und engagiert" durch.

Autorinnen:  Dr. Lucimara Brait Poplawski und Claudia Patricia Ghitis