Filmvorführung "BITTER GRAPES"

Ort: Welthaus Stuttgart | Globales Klassenzimmer

Im Rahmen der Menschenrechtswochen findet die Filmvorführung  "Bitter Grapes" von Tom Heinemann mit anschließender Diskussionsrunde statt. Der Film betrachtet die Weinindustrie Südafrika auf kritische Weise. 
Simone Knapp (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA) ist zu Gast und teilt ihre Erfahrungen mit uns.

 

Der Film "Bitter Grapes" hinterleuchtet die Weinindustrie Südafrikas kritisch: 

”For me personally, it seems as if modern day slavery is practiced on many farms, and the farmworker is almost viewed as “the property” of the employer.”

Diese Satz eines Mitgliedes der Weinindustrie verdeutlicht die Situation auf Südafrikas Weinfarmen, die moderner Sklaverei nahe kommt. 

> Zur Filmwebseite

Als Expertin besucht uns an diesem Abend Simone Knapp und leitet in die Filmvorführung ein. Im Anschluss steht sie uns für Fragen und Antworten zur Verfügung.

Simone Knapp hat Ethnologie, Afrikanistik und Soziologie in Mainz studiert, mit den Schwerpunkten Menschenrechte und Geschichte des Südlichen Afrikas.

Zwischen 1995 und 1998 leitete sie das Eine-Welt-Zentrum in Heidelberg und war von 1999 bis 2002 für die Menschenrechtsarbeit Afrika im Diakonischen Werk/Brot für die Welt zuständig. Seit 2007 ist sie Koordinatorin für die Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA in Heidelberg.

Der Film wir in englischer Sprache und ohne Untertitel gezeigt!

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Bündnisses "Vielfalt: 0711 für Menschenrechte“ im Rahmen der Menschenrechtswochen statt.

Ort: Welthaus Stuttgart | Globales Klassenzimmer

Zurück

Veranstalt­ungen

Donnerstag, 24.10.2019, 20:00 Uhr

Autorenlesung: Debütroman "Die Hälfte der neuen Welt"

Lesung von Carola Lambelet aus ihrem Buch "Die Hälfte der neuen Welt". DreiJahrhunderte, drei Ziele, drei Schicksale umrahmen die Handlung dieses Ethno-Krimis in Brasilien. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

 
Dienstag, 05.11.2019, 19:00 Uhr

Was bedeuten die Pariser Klimaziele und wie lassen sie sich global umsetzen?

Vortragsveranstaltung mit Professor Dr. Hermann Held, welcher den Lehrstuhl für Nachhaltige Umweltentwicklung an der Universität Hamburg inne hat.
Eine Veranstaltung von: Klima- und Umweltbündnis Stuttgart (KUS), Welthaus Stuttgart e.V., die Anstifter, mEin Stuttgart-mEine Welt-Bündnis und Haus der katholischen Kirche.

Weiterlesen …

 
Dienstag, 19.11.2019, 19:00–21:00 Uhr

Infoabend: Freiwilligendienst weltwärts

Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst ‚weltwärts‘ bietet dir die Möglichkeit, Menschen anderer Kulturen und Lebenswelten zu begegnen, von ihnen zu lernen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Der Infoabend zum entwicklungspolitischen Freiwilligendienst informiert dich ausführlich zu den Voraussetzungen, den (gesetzlich geregelten und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geförderten) Leistungen, sowie Vorteilen des Programms.

Weiterlesen …

 
Freitag, 22.11.2019, 19:00–21:00 Uhr

"Die Krankheit der Dämonen" - Film und Filmgespräch

Psychische Gesundheit wird in unterschiedlichen Kulturen unterschiedlich wahrgenommen und bewertet. Der Film 'La Maladie du Démon – Die Krankheit der Dämonen' führt uns nach Burkina Faso – in ein Land, in dem psychische und epileptische Erkrankungen traditionell als Besessenheit durch böse Geister und Dämonen gesehen werden.
Im anschließenden Filmgespräch diskutieren wir mit der Filmemacherin Lilith Kugler und Expert*Innen sowohl über die Situation in Burkina Faso als auch in Deutschland.

Weiterlesen …

 
Samstag, 23.11.2019, 19:00–21:00 Uhr

Filmvorführung: Decolonize Chocolate

In dem Film „Decolonize Chocolate“ begleiten wir fairafric Gründer Hendrik auf seiner Reise und gehen zusammen mit ihm der Frage nach, warum Schokolade so gut wie nie in den Ursprungsländern des Kakaos hergestellt wird. Wir erleben den Alltag von Bio-Kakaobäuerin Mavis, vom Schokoladenfabrik-Arbeiter Michael und von Yayra, dem Gründer der ersten Bio-Kakao-Initiative Ghanas. Dadurch geben wir exklusive Einblicke in die Pionierarbeit der ghanaischen Schokoladenproduktion.

Weiterlesen …