Sag mir, wo die Falter sind ...

Ort: Welthaus (Globales Klassenzimmer), Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Insektenschwund: Hintergründe, Beobachtungen, Zusammenhänge.

Referent: Dr. Robert Trusch, Lepidopterologe am Naturkundemuseum in Karlsruhe

Früher gab es mehr Schmetterlinge: das bemerken nur noch diejenigen unter uns, die noch Blumenwiesen und blütenreiche Feldraine kennen. Und die wenigen Experten, die regelmäßige Artenerhebungen durchführen. Aber auch jeder ältere Autofahrer weiß: früher war meine Windschutzscheibe im Sommer voller toter Insekten. Das Thema Insektenschwund hat nun auch die breite Öffentlichkeit alarmiert. Das große Sterben der Insekten titelt die Stuttgarter Zeitung, auf der ersten Seite! Auch das Bienensterben ist in aller Munde. Und von den Umweltverbänden wird vehement das Verbot von Pestiziden wie Glyphosat und Neonicotinoiden gefordert.

Was aber sind die Ursachen des Insektensterbens? Klimawandel, Einschleppung fremder Arten, Lebensraumverlust, Ausräumung der Landschaft durch die Flurneuordnung? Vor allem die Veränderungen in der Landnutzung, die Intensivierung der Landwirtschaft und hier die Verwendung von Insektenbekämpfungsmitteln sind nach Auffassung des Dipl.-Biologen Dr. Robert Trusch, Schmetterlingsspezialist am Naturkundemuseum in Karlsruhe, hauptverantwortlich für das Artensterben.

In seinem Vortrag stellt er die Hintergründe und Zusammenhänge der bedrohlichen Verluste an Biodiversität aber auch die massiven Individuenverluste bei häufigen Arten dar und geht auf Details zu den Wirkungen der Neonicotinide auf Insekten ein.

Ort: Welthaus (Globales Klassenzimmer), Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Zurück

Veranstalt­ungen

Samstag, 26.05.2018, 18:00–21:00 Uhr

FOLTER IN ÄGYPTEN – GESPRÄCHSABEND MIT TAHER MOKHTAR

Der Arzt und Menschenrechtsaktivist Taher Mokhtar berichtet von derMenschenrechtslage in Ägypten und der Arbeit des Nadeem-Zentrums für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt.

Weiterlesen …

 
Freitag, 15.06.2018, 19:00–21:00 Uhr

Wasser - Quelle des Lebens

Wasser ist das kostbarste Gut des blauen Planeten. Ein Abend für SDG 6 "Sauberes Wasser".

Weiterlesen …

 
Donnerstag, 28.06.2018, 19:00–21:00 Uhr

Wege aus der Gewalt in Guatemala

Lenina López aus dem Bildungs-Projekt PENNAT in Guatemala-Stadt wird über die Situation von Kindern und Jugendlichen in dem mittelamerikanischen Land berichten.

Weiterlesen …