Vortrag: Die Situation von Frauen und Mädchen in Indien

Ort: Kleiner Sitzungssaal (3. OG) I Stuttgarter Rathaus

Vortragsveranstaltung mit Ingrid Mendonca, Regionskoordinatorin von terre des hommes in Südasien

Täglich erfahren Frauen und Mädchen in Indien Diskriminierung und Gewalt. So sind z.B. 42% der verheirateten Frauen bereits als Kinder verheiratet worden. Frauen und Mädchen haben geringeren Zugang zu Nahrungsmitteln und medizinischer Versorgung. Frauen haben in dieser stark patriarchalischen Gesellschaft auch innerhalb der Familie wenig zu bestimmen. Besonders in ländlichen Gebieten, wo mehr als 65% der Bevölkerung leben, müssen sie neben der Feldarbeit noch die Arbeit im Haus alleine bewältigen und sind dabei häufig häuslicher Gewalt ausgesetzt. Dass   Mädchen und Frauen zur Weiterbildung oder Arbeit aus dem Haus zu gehen, wird oft nicht erlaubt. Manchmal jedoch bleibt den Frauen und Mädchen nichts anderes übrig als außer Haus unter sklavenähnlichen Bedingungen zu arbeiten und Geld zu verdienen, wo sie dann der Gewalt ihrer männlichen Vorgesetzten ausgeliefert sind.

Ziel der Projektarbeit von terre des hommes ist es, die Frauen und Mädchen zu stärken, ihre Rechte zu fördern und ihnen damit die Teilhabe in allen Bereichen des sozialen, wirtschaftlichen und politischen Lebens zu ermöglichen.

Ingrid Mendonca ist bereits seit 1980 für terre des hommes tätig und z.Zt. verantwortliche Koordinatorin der Programme von terre des hommes Deutschland für Südasien (Indien, Nepal, Pakistan und Afghanistan) wird dazu verschiedene Projektbeispiele vorstellen.

Ort: Kleiner Sitzungssaal (3. OG) I Stuttgarter Rathaus

Zurück

Veranstalt­ungen

Dienstag, 28.01.2020, 17:00–19:00 Uhr

SDG-Netzwerktreffen des Agenda-2030-Bündnisses

Vereine, Arbeitsgruppen und Institutionen, die sich den 17 Nachhaltigkeitszielen verschrieben haben und diese gemeinsam mit uns auf lokaler Ebene umsetzen möchten, laden wir zu diesem 1. Netzwerktreffen ins Welthaus ein.

Dieses Netzwerktreffen findet unter der Koordination des Welthauses statt.

Mittwoch, 29.01.2020, 17:00–21:00 Uhr

Muss nur noch kurz die Welt retten…

Wie wir uns selbst vor Burnout und Mitgefühlserschöpfung retten können

Am Anfang steht hohes Engagement. Dann kommen unterschiedliche Erfahrungen: Mühevolle Kleinarbeit, Enttäuschungen, das Gefühl von Hilflosigkeit und Sinnlosigkeit. Wie können wir dennoch dran bleiben an dem, was uns wichtig ist? Das Seminar bietet Angebote zur Selbstfürsorge und Prävention von Burnout und (Mitgefühls-)Erschöpfung in der haupt- und ehrenamtlichen Arbeit.

 

Leitung: Katja Walterscheid, Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin

Ort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Freitag, 31.01.2020, 19:00 Uhr

Kaffee aus Mexiko

Ein Vortrag über die Herkunft des Kaffees, über Klima & Nachhaltigkeit und das farbenfrohe Leben in Mexico.

 

Referentin: Ariane Vera

Ort: Weltcafé, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.

Mittwoch, 05.02.2020, 19:00 Uhr

The Ye’kwana cosmosonics: a musical ethnography of a North-amazon people

Bildvortrag in englischer Sprache von Pablo Albernaz, Institut für Anthropologie, Bundesuniversität Roraima UFRR / Brasilien

Mit Zusammenfassung in deutscher Sprache

Ort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.
 

Donnerstag, 06.02.2020, 17:00–21:00 Uhr

Deutschlands koloniales Erbe: Was hat das mit mir zu tun?

Die koloniale Epoche endete nach landläufiger Überzeu­gung Anfang der 1960er Jahre, als die meisten kolonisier­ten Nationen unabhängig wurden. Diese Epoche hat aber ein unvergessliches und kritisches Erbe hinterlassen. Das koloniale Erbe wurde auch im täglichen Leben bewahrt - sei es in Institutionen, Bildungssystemen oder in  Beziehungen.

Das spiegelt sich auch in unserem Alltag wider. Koloniale und von rassistischen Ressentiments geprägte Denkweisen schwingen immer wieder mit.

Vortrag - Diskussion - Reflexion

 

Referentin: Mariette Nicole Afi Amoussou, Beraterin & Trainerin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit, 1. Vorstandsvorsitzende des Vereins Meine Welt e.V.

OrtWelthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.