WASSER Konfliktstoff des Jahrhunderts

Ort: Welthaus Stuttgart - Globales Klassenzimmer

Prof. Bernhard Westrich
Universität Stuttgart - Institut für Geotechnik/Wasserbau

Die Wasserressourcen sind global und regional sehr unterschiedlich
verteilt. Der Zugang zu sauberem und trinkbarem Wasser ist Menschenrecht.
Die wachsende Weltbevölkerung und der steigende Bedarf an
Nahrung und Energie verschärfen die Wasserknappheit insbesondere in
den armen Ländern. Schwindende Grundwasservorräte, Bewässerungslandwirtschaft,
Konsumverhalten, Landraub, steigender Energiebedarf
und Klimawandel beinhalten Konfiktpotenziale und führen zum Kampf
ums Wasser. Nationale und internationale Wasserpolitik auf der Basis
nachhaltiger und grenzüberschreitender Wasserwirtschaft dient zur
Konfiktlösung. Dies ist die große H erausforderung unseres Jahrhunderts.


Prof. Dr.-Ing. habil. Bernhard Westrich lehrte am
Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung -
IWS der Universität Stuttgart.
Seine Forschungsschwerpunkte liegen im H ochwasserschutz,
Schadstofe in Oberfächengewässern, Bewirtschaftung
kontaminierter Sedimente, Stof- und
Wärme-transportmodellierung in Flüssen,
geothermische Nutzung von Tunnelbauwerken.
Als Gutachter ist er bei nationalen und internationalen
Projekten an Rhein, Elbe, Yangtze, Amu Darya u.a. tätig.
Er ist Mitglied in nationalen und internationalen
Fachgremien wie der Deutsche Vereinigung für
Wasserwirtschaft.

Ort: Welthaus Stuttgart - Globales Klassenzimmer

Zurück

Veranstalt­ungen

Freitag, 14.09.2018

Faire Woche 2018

Gemeinsam für ein gutes Klima. Fair handeln - Klima schützen. 
Im Rahmen der Fairen Woche finden vielfältige Veranstaltungen statt. 

Weiterlesen …

 
Freitag, 26.10.2018, 09:30–12:00 Uhr

The Baltimore Beauties: Pieced Together

Gemeinsames Stricken im Rahmen der American Days

Weiterlesen …

 

Filmvorführung "Türsteher Europas"

Filmvorführung
Simone Schlindwein und Jan Schäfer über die Grenzen, die Europa in Afrika zieht.

 

Weiterlesen …

 
Samstag, 08.12.2018, 19:00–22:00 Uhr

Filmvorführung "BITTER GRAPES"

Im Rahmen der Menschenrechtswochen findet die Filmvorführung  "Bitter Grapes" von Tom Heinemann mit anschließender Diskussionsrunde statt. Der Film betrachtet die Weinindustrie Südafrika auf kritische Weise. 
Simone Knapp (Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika KASA) ist zu Gast und teilt ihre Erfahrungen mit uns.

 

Weiterlesen …