Flüchtlingsrat BW - Neues aus der Politik

Personen, die die im Gesetzesentwurf definierten Voraussetzungen erfüllen, können ab sofort eine Ermessensduldung erhalten. Hier die wichtigsten Voraussetzungen im Überblick:
1.    Die Person muss seit mindestens 18 Monaten eine sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigung (35 Std. pro Woche) haben.
2.    Die Person muss mindestens 12 Monate nach abgeschlossenem Asylverfahren in Duldung sein.
3.    Die Person oder ihr*e Ehepartner*in darf nicht wegen einer Straftat verurteilt sein (Haft oder Geldstrafe von 50 Tagessätzen).
4.    Die Person muss alle zumutbaren Maßnahmen zur Identitätsklärung ergriffen haben.

Bitte weisen Sie Personen, die diese Voraussetzungen erfüllen, auf die Möglichkeit der Beantragung der Ermessensduldung hin. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an den Flüchtlingsrat BW wenden: www.fluechtlingsrat-bw.de
  

 

Zur Pressemitteilung

 

 

Zurück

Aktuelles

Messe FAIR HANDELN

Am Freitag, den 26.4. sind wir auf der Stuttgarter Frühjahrsmesse "Fair Handeln" vertreten. Wir freuen uns sehr über persönliche Gespräche und informieren Sie gerne über das Welthaus.

Weiterlesen …

 

Flüchtlingsrat BW - Neues aus der Politik

Das Innenministerium hat einen Erlass zur Ermessensduldung für gut integrierte Geduldete in Arbeit in Vorgriff auf das Inkrafttreten des Beschäftigungsduldungsgesetzes erlassen.

> Mehr

Weiterlesen …

 

Friday for future

Das Welthaus Stuttgart unterstützt den Protest der Schüler*innen für den Klimaschutz und ruft seine Mitglieder und Sympatisanten auf, die Schüler*innen am Freitag den 15. März zu unterstützen. Die Kundgebung findet um 12h auf dem Schlossplatz statt.

https://parentsforfuture.de/aufruf-zur-unterstuetzung-von-fridays-for-future/

Weiterlesen …

 

Pipeline-Gegner erschossen!

"Kurz vor der Abstimmung über eine umstrittene Gas-
Pipeline in Mexiko wurde der indigene Aktivist Samir Flores Soberanes ermordet."

Weiterlesen …