Die Grüne Lüge. Weltrettung als profitables Geschäftsmodell

Von Kathrin Hartmann

Alles öko, oder was? Kein Massenprodukt, keine Dienstleistung gibt es mehr, die nicht auch in "bio", als "fair" oder "nachhaltig" angeboten würde: von Flugreisen mit Ausgleichszertifikat über nachhaltiges Palmöl bis hin zu Rindfleisch von brasilianischen Wellness-Farmen bieten Konzerne all das in grün an, was erwiesenermaßen schädlich für Mensch, Tier und Umwelt ist.

Kathrin Hartmann geht den Versprechungen der Industrie auf den Grund: am ölverseuchten Golf von Mexiko, in den schwindenden Regenwäldern Indonesiens und auf den Rinderfarmen in Brasilien enttarnt sie Verdeckungsstrategien. Gleichzeitig verleiht sie dem lokalen Widerstand, der sich dort regt, eine kraftvolle Stimme.

Blessing Verlag, 2018, 240 Seiten. ISBN: 978-3-89667-609-2.

Zur Detailseite des Verlages

Dieses Buch entstand aus den Dreharbeiten zu Werner Bootes Film "The Green Lie", in dem Kathrin Hartmann mitwirkt und dessen Drehbuch sie mitverfasste.

Die Klimaschmutzlobby. Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen

Von Susanne Götze und Annika Joeres

Der Klimawandel bedroht uns alle. Trotzdem steigen die CO2-Emissionen ungebremst. Dieses Buch zeigt erstmals, wie Klimaschutz-Gegner seit Jahrzehnten den dringend nötigen Systemwechsel in Europa und den USA verhindern. Sie sitzen in neoliberalen Thinktanks, rechtspopulistischen Parteien und auch in Regierungen. Ihr ständiger Widerstand gegen Erneuerbare Energien, Verkehrswende und nachhaltige Landwirtschaft hat bereits großen Schaden angerichtet - darum wird es höchste Zeit, sie zu enttarnen. Denn nur wenn die Netzwerke und Strategien der Anti-Klima-Lobby offengelegt werden, kann eine effektive Klimaschutzpolitik noch gelingen.

Piper, 2020, 304 Seiten. EAN: 978-3-492-07027-0.

Zur Detailseite des Verlages

 

Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen. Aber wissen sollten

Von Alice Hasters

Wer Rassismus bekämpfen will, muss Veränderung befürworten - und die fängt bei einem selbst an.

"Darf ich mal deine Haare anfassen?", "Kannst du Sonnenbrand bekommen?", "Wo kommst du her?" Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.

Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

Hanserblau, 2019, 208 Seiten. ISBN: 978-3-446-26425-0.

Zur Detailseite des Verlages

Mondays for Future - Freitag demonstrieren, am Wochenende diskutieren und ab Montag anpacken und umsetzen

Von Claudia Kemfert

In rund 120 Fragen und Antworten erläutert die erfahrene Autorin Fakten und Zusammenhänge der Klimadebatte und greift von Klimaskepsis bis Ökodiktatur, von CO2-Steuer bis Emissionshandel alle Facetten der Debatte auf. Ergänzend zeigen über 50 Handlungsempfehlungen, wie und wo Unternehmer*innen, Politiker*innen und Bürger*innen den Wandel konkret umsetzen können. Denn es kommt jetzt auf jeden von uns an.

Murmann, 2020, 200 Seiten. ISBN: 978-3-86774-644-1.

Zur Detailseite des Verlages

111 Orte für Kinder in und um Stuttgart, die man gesehen haben muss

Von Franziska Lô

Obwohl es sich hierbei nicht um ein Sachbuch über unsere Arbeitsfelder handelt, möchten wir es doch gerne vorstellen, da wir mit dem Weltcafé und dem Globalen Klassenzimmer darin vorkommen.

Eine Reise im Park und ein Zwerg im Wald, dazu ein eigenes Beet mit selbst angebauten Erdbeeren oder doch lieber Tiere zum Anfassen? Was auch immer es sein darf - mit Sicherheit finden Sie in diesem Buch Tipps für erlebnisreiche Ausflüge mit dem Nachwuchs. Entdecken Sie besondere Orte und ihre Geschichten, die Kinder strahlen lassen. Viel Spaß in und um Stuttgart.

Emons, 2020, 240 Seiten. ISBN: 978-3-7408-0655-2.

Zur Detailseite des Verlages

Zieht euch warm an, es wird heiß! Den Klimawandel verstehen und aus der Krise für die Welt von morgen lernen

Von Sven Plöger

Trockenheit, Waldschäden und Waldbrände, dann wieder Platzregen mit Hagel und Sturmböen - auch die Coronakrise kann nicht verdecken, dass sich unser Klima immer schneller verändert. Um das 1,5-Grad-Ziel noch zu erreichen, müsste die Einsparung an CO2-Emissionen jedes Jahr so groß sein wie durch den Shutdown. Genau das aber wäre möglich! Dazu müssen wir die Gier, die im jetzigen System steckt, in den Umbau der Wirtschaft lenken. Damit der Wohlstand bleibt, muss der Green Deal kommen. Der Diplom-Meteorologe Sven Plöger zeigt verständlich, wie unser Klimasystem funktioniert, wie man skeptischen Stimmen begegnet und dass die aktuelle Krise eine echte Chance ist, Weichen für unsere Zukunft und die unserer Kinder zu stellen. Mit Praxisteil: Reden Sie nicht nur übers Wetter - verändern Sie das Klima!

Westend, 2020, 320 Seiten. ISBN: 978-3-86489-286-8.

Zur Detailseite des Verlages

 

Sven Plöger war am 30.06.20 zu Gast beim Agenda-2030-Bündnis „mEin Stuttgart – mEine Welt“, das vom Welthaus koordiniert wird. Nach seinem Vortrag über den Klimawandel sprachen mit ihm: die beiden UN-Jugenddelegierten für Nachhaltigkeit Sophia Bachmann und Felix Kaminski. Alle waren sich einig: Es muss gehandelt werden!

 

Fair einkaufen - aber wie? Das Handbuch für fairen Konsum

von Martina Hahn und Frank Herrmann

Fair einkaufen – aber wie? Hier finden Verbraucher und Verbraucherinnen alles, um sich zurechtzufinden: ausführliche Hintergrundinformationen über den Fairen Handel, über Faire Mode, Faire Geldanlagen, Faire Elektronik und Faires Reisen. Außerdem bietet das Buch jede Menge Adressen, Weblinks, Literaturempfehlungen und Einkaufstipps.

Die taz schreibt über das Buch: „Das kommt uns in die Tüte. Für den korrekten Kauf, der allen etwas bringt, gibt’s jetzt Orientierung.“

Brandes & Apsel, 2019, 432 Seiten. ISBN: 978-3-95558-259-3.

Zur Detailseite der Verlages

 

Leute machen Kleider. Eine Reise durch die globale Textilindustrie

von Imke Müller-Hellmann

Imke Müller-Hellmann nimmt ihre Lieblingskleidungsstücke und fährt los: Sie lernt die Näherin ihrer Fleecejacke kennen, den Textilveredlern von Slip Claudia und die Spinnerin des Garns ihrer Wandersocken. Sie interviewt Firmenchefs in deutschen Luxushotels und Manager auf staubigen, bengalischen Pisten, fährt an chinesischen Betriebstoren vor und bedankt sich bei den verblüfften Angestellten für ihre Lieblingsjacke. Leute machen Kleider ist eine Reise durch die globale Textilproduktion, voller Begegnungen und überraschender Einblicke in eine weltweit vernetzte, gigantische Industrie. Ein Buch, das vor allem von den Menschen erzählt, die weit weg zu sein scheinen, es aber über ihre Kleidung - getragen auf der Haut - nicht sind.

Osburg Verlag, 2017, ca. 250 Seiten. ISBN: 978-3-95510-141-1.

Zur Detailseite des Verlages

 

 

Ein Koffer voller Hoffnung. Das Einwanderungsland Baden-Württemberg

von Karl-Heinz Meier-Braun und Reinhold Weber

Beim heiß diskutierten Thema "Migration/Integration" lohnt es sich, exemplarisch für Deutschland auf den Südwesten und seine Geschichte der Einwanderung seit dem 19. Jahrhundert zu blicken. Dabei zeigt sich, dass Migration nicht die Ausnahmesituation, sondern der Normalfall ist. Das Buch bietet eine Diskussionsgrundlage für die wichtigsten Themen der Gegenwart.

Silberburg Verlag, 2019, 192 Seiten. ISBN: 978-3-842-52201-5.

Zur Detailseite des Verlages

 

Die Hälfte der neuen Welt.

Roman von Carola Lambelet.

Am 24. Oktober 2019 las die Autorin aus ihrem Roman im Weltcafé.

Drei Jahrhunderte, drei Ziele, drei Schicksale umrahmen die Handlung dieses Ethno-Krimis in Brasilien. Die junge deutsche Ärztin Júlia, der entschlossene Bauernjunge Benício und der Kapitän Gaspar de Lemos haben scheinbar nichts gemeinsam und sind dennoch auf rätselhafte Weise miteinander verbunden.

Arara Verlag, 2018, 404 Seiten, ISBN-Nr.: 978-3-98180900-8.

Zur Detailseite des Verlages

 

Inzwischen ist Carola Lambelets zweiter Roman erschienen: Das Erbe der Tränensammler. Auch dieses spannende Buch spielt in Brasilien, genauer: im Amazonasgebiet.

Arara Verlag, 2020, 460 Seiten, ISBN-Nr. 978-3981809046.

Zur Detailseite des Verlages.