Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich

Dieses Buch richtet sich an alle Personen, die sich über unsere Ernährung informieren möchten, besonders eignet es sich jedoch für heranwachsende Kinder und Jugendliche.

Der Fokus wird hierbei auf den gesellschaftlichen Konsum von Fleisch gelegt. Das Buch ist unterteilt in 63 Fragen rund um diese große Thematik und wird zu der besseren Verständigung anhand von Grafiken begleitet. Jede Seite steht für sich selbst und ist eine in sich geschlossene Analyse.

So wird etwa der Frage nachgegangen, „Was für Nährstoffe sind im Fleisch?“, „Warum liebe ich Hunde, esse aber Kühe & Schweine?“ und schlägt dabei eine Brücke zu einem weiteren zeitgenössischen Problem, was nicht weniger wichtig ist; „Was macht Fleisch mit dem Klima?“.

Das Ziel dieses Buches ist es zu verdeutlichen, wie viel Ausmaß Fleisch auf diverse Aspekte unseres Lebens hat und es deshalb so wichtig ist, sich mit der eigenen Ernährung besser auseinanderzusetzen.

Heinrich-Böll-Stiftung, Konzeption und Illustration: Gesine Grotrian, Februar 2020, 140, ISBN: 978-3-86928-150-6

Zur Detailseite des Verlags

DT

Die siehst du! Die Vögel um dich herum

von Michael Schmolz

Kurz vor der Sommerpause gab es im Welthaus nochmal eine Online-Buchvorstellung: Am 27.07. war Michael Schmolz mit seinem Buch „Die siehst du! Die Vögel um dich herum“ zu Gast; eine Kooperationsveranstaltung von Welthaus Stuttgart e.V. mit den beiden Mitgliedsvereinen EPiZ und BUND. An dem Abend wurde ein hochaktuelles Thema angesprochen: Klimawandel und wie wir bei der Vogelbeobachtung die Auswirkungen des Klimawandels in unserer Umgebung erkennen können.

 

Der Ornithologe Michael Schmolz nahm die Teilnehmer*innen mit auf eine Entdeckungstour und stellte einige Vogelarten vor, die sich in unserer Nachbarschaft befinden. Es wurde klar, dass sich die Veränderungen beim Klima auch auf die Bestände der Vögel auswirken. Zum Beispiel kommt es zu Zuwanderung bzw. Arealausdehnung von Vogelarten, die bisher in Stuttgart als Brutvögel unbekannt waren und die mehrheitlich aus dem Mittelmeergebiet stammen. „Im wahrsten Sinne handelt es sich bei diesen Arten um ‚Gradmesser‘, die anzeigen, dass es sukzessive wärmer wird“, so Michael Schmolz. Profiteure des Klimawandels sind demnach beispielsweise Mittelmeermöwe, Alpensegler und Zaunammer. Im Gegenzug dazu gehen die Bestände anderer Vogelarten deutschlandweit massiv zurück, wie das Rebhuhn, oder drohen komplett auszusterben, wie zum Beispiel der Seggenrohrsänger oder auch der Kampfläufer. Hier wirken sich jedoch mehr die Intensivierung der Landwirtschaft, der immer noch enorme Flächenverbrauch und das Trockenlegen von Feuchtgebieten aus. Dennoch lässt sich der Klimawandel nicht leugnen, wie dieser Abend wieder zeigte.

 

Kosmos Verlag, 2020, 224, ISBN 978-3-440-16527-0

 

Zur Detailseite des Verlags.

Klima|x

von Andreas Malm

„Wie kam es, dass die Staaten des Globalen Nordens auf das Coronavirus reagiert haben, nicht aber auf die Klimakrise?“ (Malm, 2020, S. 23).

Das ist eine der Kernfragen in Andreas Malms Essay „Klima|x“, welches 2020 beim Matthes & Seitz Berlin-Verlag erschienen ist. Was der deutsche Titel noch nicht verrät, aber durch den Originaltitel deutlich wird: „Corona, Climate, Chronic Emergency. War Communism in the Twenty-First Century“. Andreas Malm beschreibt eindrücklich in den drei Teilen des Buches, wie durch unser Verhalten im Globalen Norden es zu großen Pandemien, wie die Corona-Pandemie, kommt. Dabei betrachtet er den Kapitalismus, das Klima, unser Verhalten und unsere Gewohnheiten, die alle auf eine Weise Einfluss auf die Pandemie haben. Beginnend  mit unserem Verhalten und Konsum, die hauptsächlich die Natur im Globalen Süden zerstören. Es werden für uns Regenwälder zerstört, Lebensräume von Wildtieren vereinnahmt und zugepflastert oder Monokulturen geschaffen.

Virale Pandemien wie die Corona-Pandemie werden hauptsächlich von Tieren, wie Fledermäuse, auf Menschen übertragen. Dieser Mechanismus wird „zoonotischer Spillover“ genannt. Die Fledermäuse übertragen schließlich das Virus auf andere Wirt*innen oder den Menschen. Der Mensch dient schließlich als Verteiler, was in einer globalisierten Welt rasant vonstattengeht. Es wird im Buch zudem deutlich gemacht, weshalb der Globale Norden, am Anfang der Pandemie, mehr Coronafälle zählt, als der Globale Süden. Grund dafür ist der Handel und die Globalisierung, die meistens Globalen Norden stattfinden und nicht im Globalen Süden.

Zu Andreas Malms zentrale These des Essays, die Corona-Pandemie würde stärker vom Globalen Norden bekämpft werden als die Klimakrise, hat er folgende Erklärung: Bei der Klimakrise spüren wir im Norden noch nicht so heftig die Auswirkungen. Bei der Corona-Pandemie war und ist das anders: Das Virus breitete sich rasanter im Globalen Norden aus als im Süden. Den Wirtschaften drohte der Stillstand. Die Pandemie wurde von einigen Politiker*innen als ein Krieg gegen ein Virus bezeichnet, das die Bevölkerung in Alarmbereitschaft brachte. Bei der Klimakrise verspürt der Globale Norden jedoch noch nicht so eine Dringlichkeit, diese zu behandeln, bzw. zu bekämpfen, da man nur indirekt betroffen ist.

Auch wenn Andreas Malm mit seinen Thesen und Annahmen bei manchen etwas provokant rüberkommt, braucht es diese Annahmen, damit wir im Globalen Norden die Klimakrise und ihre Ursachen genauso bekämpfen, wie die Corona-Pandemie, und nicht nur die Symptome.

Matthes & Seitz Berlin, 2020, 263, ISBN: 978-3-7518-0307-6

zur Detailseite des Verlags

JN

123 superschlaue Dinge, die du über das Klima wissen musst

von Mathilda Masters

Der Klimawandel ist komplex. So komplex, dass nicht einmal KlimatologInnen alle Vorgänge und Zusammenhänge vollkommen verstanden haben. In den Medien, zahlreichen Artikeln in Zeitungen und Wissenschaftsmagazinen, in Reportagen oder am Familienesstisch wird man von Daten, Fakten, erhobenen Zeigefingern und skeptischen Anmerkungen immer häufiger überrollt. „123 superschlaue Dinge die du über das Klima wissen musst“ gibt Orientierung und Überblick in diesem Informationsdschungel. In 123 kurzen Infotexten wird ein breites Spektrum abgedeckt, das von den Grundlagen der Klima- und Umweltzusammenhänge über den Klimawandel und einige seiner Vorgänge und Folgen, bis hin zu Handlungsoptionen für die Zukunft reicht. Mit tollen Illustrationen und verständlichen Texten bringt dieses Buch Licht ins Dunkel des Informationsdschungels und vermittelt mit Leichtigkeit und Witz wichtige Informationen zur vielleicht wichtigsten Herausforderung der Menschheit.

L.E.

Zur Detailseite des Verlags.

Die siehst du! Die Vögel um dich herum

Von Michael Schmolz

Kurz vor der Sommerpause gab es im Welthaus nochmal eine Online-Buchvorstellung: Am 27.07. war Michael Schmolz mit seinem Buch „Die siehst du! Die Vögel um dich herum“ zu Gast; eine Kooperationsveranstaltung von Welthaus Stuttgart e.V. mit den beiden Mitgliedsvereinen EPiZ und BUND. An dem Abend wurde ein hochaktuelles Thema angesprochen: Klimawandel und wie wir bei der Vogelbeobachtung die Auswirkungen des Klimawandels in unserer Umgebung erkennen können.

 

 

Meine Welt schmilzt. Wie das Klima mein Dorf verwandelt.

Von Line Nagell Ylvisåker

Treibhausgase, fossile Brennstoffe, Pol- und Gletscherschmelze – das alles sind Fachbegriffe rund um den Klimawandel. Im Kontext der Klimakrise sind diese Begriffe alarmierend und doch erscheinen sie fern, weil abstrakt. Line Nagell Ylvisåker zeigt was passiert, wenn der Klimawandel in unmittelbarer Nähe konkret und unausweichlich spürbar wird.

 

 

 

Die Sonne schickt uns keine Rechnung. Neue Energie, neue Arbeit, neue Mobilität

Von Franz Alt, unter Mitarbeit von Brigitte Alt

Wussten Sie, dass die Sonne jeden Tag 15 000-mal so viel Energie zur Erde schickt, wie die Menschen täglich weltweit verbrauchen? In der komplett überarbeiteten Neuausgabe seines programmatischen Klassikers und Weltbestsellers zeigt Franz Alt, wie wir mit einer solaren Energiepolitik die Klimakatastrophe verhindern und zugleich neue Arbeitsplätze schaffen und für eine neue Art der Mobilität sorgen können. Denn Sonnenstrahlen, Wind, Biomasse, Erdwärme und solarer Wasserstoff sind eine echte Alternative zu Atomkraft, Erdöl und Kohle.

Piper, 1994, aktuelle Neuausgabe 2016, 240 Seiten. EAN: 978-3-492-25498-4.

Zur Detailseite des Verlages

Mit diesem Buch hat Franz Alt vor 26 Jahren vor der globalen Erwärmung gewarnt, der Klimakatastrophe, in der wir heute stecken und gegen die wir nur mit großer gemeinsamer Anstrengung entgegenwirken können.

 

FAIRreisen. Das Handbuch für alle, die umweltbewusst unterwegs sein wollen

Von Frank Herrmann

Welche Tourismussiegel sind seriös? Welche Reiseveranstalter achten auf die Einhaltung von Menschenrechten? Wie kann ich das CO2 meiner Reise kompensieren? Wo bekomme ich ökologisch und fair produzierte Trekkingkleidung?

Wer Antworten auf diese und viele weitere Fragen sucht, liegt bei Reiseautor und Tourismusexperte Frank Herrmann goldrichtig: Infokästen, Checklisten und ein ausführlicher Serviceteil geben schnell und kompetent Rat. Darüber hinaus ist das Handbuch eine umfassende Quelle der Informationen für all jene, die sich über die Auswirkungen des Tourismusbooms auf Klima, Umwelt und die Menschen vor Ort informieren möchten - damit Reisen für alle ein Gewinn ist.

Oekom, 2016, 328 Seiten. ISBN: 78-3-86581-808-9.

Zur Detailseite des Verlages

102 grüne Karten zur Rettung der Welt

Von KATAPULT

Wie viel Tropenwald verliert die Erde jedes Jahr? Welche Stadt investiert am meisten in Radwege? Wie gut setzen die Staaten das Pariser Klimaschutzabkommen um? Wie heiß wird es 2050 in Oslo? Und überhaupt: Bestimmt jeder Einzelne über die Zukunft der Welt, oder ist vor allem die Politik gefordert? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden sich in den erschreckenden, erhellenden und Mut machenden Karten von Deutschlands innovativstem Magazin.

Auf einen Blick wird klar, wie dramatisch der Zustand der Erde ist - aber auch, wie leicht es wäre, ihn zu verbessern.

Suhrkamp taschenbuch, 2020, 203 Seiten. ISBN: 978-3-518-47083-1.

Zur Detailseite des Verlages

Die Grüne Lüge. Weltrettung als profitables Geschäftsmodell

Von Kathrin Hartmann

Alles öko, oder was? Kein Massenprodukt, keine Dienstleistung gibt es mehr, die nicht auch in "bio", als "fair" oder "nachhaltig" angeboten würde: von Flugreisen mit Ausgleichszertifikat über nachhaltiges Palmöl bis hin zu Rindfleisch von brasilianischen Wellness-Farmen bieten Konzerne all das in grün an, was erwiesenermaßen schädlich für Mensch, Tier und Umwelt ist.

Kathrin Hartmann geht den Versprechungen der Industrie auf den Grund: am ölverseuchten Golf von Mexiko, in den schwindenden Regenwäldern Indonesiens und auf den Rinderfarmen in Brasilien enttarnt sie Verdeckungsstrategien. Gleichzeitig verleiht sie dem lokalen Widerstand, der sich dort regt, eine kraftvolle Stimme.

Blessing Verlag, 2018, 240 Seiten. ISBN: 978-3-89667-609-2.

Zur Detailseite des Verlages

Dieses Buch entstand aus den Dreharbeiten zu Werner Bootes Film "The Green Lie", in dem Kathrin Hartmann mitwirkt und dessen Drehbuch sie mitverfasste.