Großbrand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos/Griechenlan

Die Flüchtlingssituation auf Lesbos, die unmenschliche Lage im Flüchtlingslager Moria erfordert eine Evakuierung auch von minderjährigen Flüchtlingen in sichere Häfen in Europa. Deutschland, das Land Ba-Wü und die Städte müssen

jetzt handeln, damit es nicht zu weiteren Opfern kommt, auch durch mangelnde Hygiene und sanitäre Einrichtungen.

Welthaus-Mitglied GKF fordert eine medizinische Versorgung der Flüchtlingslager durch die EU und der griechischen Regierung. Die Gefahr der Ausbreitung von Krankheiten wie jetzt auch das Coronavirus besteht dort in einer dramatischen Weise.

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF), email: info@kulturdesfriedens.de

Zurück

Aktuelles

Welthaus

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der derzeitigen Lage das WELTHAUS mitsamt dem GLOBALEN KLASSENZIMMER bis auf weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Wir sind aktuell via Email und Telefon erreichbar. Wir geben hier, über unseren Newsletter und per Email an die Mitglieder des Welthaus Stuttgart e.V. bekannt, ob wir am 20. April die Tore wieder öffnen können.

Weiterlesen …

 

Bericht: VERPACKUNG ADÉ?

Verpackung adé? Expertendiskussion brachte viele Erkenntnisse. Mit Prof. Dr. Michael Braungart, Christian Hössle und Harald Notter

 
Am Donnerstag, den 05. März 2020 fand in der Volkshochschule (vhs) Stuttgart die Veranstaltung „Verpackung adé?“ zu Kreislaufwirtschaft und ressourcenschonendem Umgang in der Verpackungsindustrie statt. Die Veranstaltung wurde vom Agenda-2030-Bündnis „mEin Stuttgart - mEine Welt“ organisiert und bildete den Auftakt einer ganzen Veranstaltungsreihe zu den 17 globalen Zielen wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Weiterlesen …

 

Großbrand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos/Griechenlan

Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF) fordert mehr Sicherheit für die Flüchtlinge

Im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist am Montag ein Brand ausgebrochen. Dabei ist ein Kind ums Leben gekommen. Die Menschen leben dort sehr dicht gedrängt und ohne Schutz. Die Stromleitungen und Kochgelegenheiten haben keine technische Sicherung, sodass es immer wieder

zu Bränden, Verletzungen und Toten kommt.

Weiterlesen …

 

STELLENAUSSCHREIBUNG FUTURE FASHION SEZ

Future Fashion möchte zusammen mit der Aktion Hoffnung und dem GERBER in diesem Frühsommer den Future Fashion Store/die SECONTIQUE im GERBER in Stuttgart eröffnen. Neben toller und ausgewählter Second Hand Mode wird es dort auch innovative nachhaltige Mode von Partner*innen sowie Future Fashion Artikel geben. Zusätzlich sollen regelmäßige Events und Happenings den Future Fashion Store zur ersten Anlaufstelle für das Thema Nachhaltige Mode in Stuttgart machen.

Weiterlesen …

 

mEine Welt gestalten

Anfang November haben wir ein neues Projekt gestartet mit dem Titel „mEine Welt gestalten“, welches an Kinder- und Jugendhäusern stattfinden soll.

Ziel des Projektes ist es, die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG's) für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und Jugendsozialarbeiter*innen in Stuttgarter Kinder- und Jugendhäusern bekannter zu machen und deren Umsetzung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit anzuregen.

Weiterlesen …