Vergesst sie nicht!

Es sind die Indigenen weltweit, die von der Corona-Pandemie ganz besonders betroffen sind. Dazu kommen in Amazonien die Waldbrände, die von kriminellen Banden, Rinderzüchtern und Goldsuchern verursacht werden. Die Indigenen geraten immer mehr in die Defensive und versuchen mit ihren Mitteln "ihren" Wald zu verteidigen.

POEMA unterstützt die Indigenen Völker der Wajapi im Bundesstaat Amapa und die Kaapor im Bundesstaat Maranhão. Sie brauchen nach wie vor ganz dringend Medikamente, Schutzausrüstung, Kommunikationsmittel, Hilfe von Krankenschwestern und Ärzt*innen sowie Lebensmittel, vor allem diejenigen, die sich weit in die Wälder hinein zurückziehen um nicht angesteckt zu werden.

Dafür werden die Mittel von POEMA eingesetzt und wir bitten Sie, die Indigenen weltweit nicht zu vergessen.

Spendenkonto:

POEMA e.V. Stuttgart - Armut und Umwelt in Amazonien

GLS-Bank - IBAN: DE16 4306 0967 7024 6671 01

Wajapi in ihrem Reservat. Sie warten auf ein Boot, das sie zu einem Arzt bringt.

Zurück

Aktuelles

Unsere Herbstausgabe ist nun Online.

Highlight: Interview mit Frau Dr. Alexandra Sußmann

 

 

In knapp 30 Minuten konnten wir uns am 18.09.21 auf der Wiese am Schauspielhaus so aufstellen, dass es fast 5 vollständige Ringe gab.

 

 

 

Am 16. April fand die Auftaktveranstaltung zur Vorstellung der digitalen Version des Ökologischen Fußabdruckes statt. Diese wurde in Kooperation zwischen dem DEAB, RENN.süd und dem Eine-Welt-Laden-Neumarkt durchgeführt.

Mehr dazu hier »

 

Die Corona-Pandemie stellt für uns alle eine große Herausforderung dar, unser Alltag ist geprägt von vielen Einschränkungen. Unser Fokus liegt meist auf den Auswirkungen des Virus auf lokaler Ebene. Mit welchen Folgen verschiedenste Menschen weltweit, besonders in Ländern des globalen Südens, zu tun haben, rückt dabei oft in den Hintergrund.

Genau hier möchte das Projekt „EinBlick“ ansetzen, für welches wir mit EPiZ und anderen Partner*innen kooperieren.

Weiter Informationen finden Sie hier!

 

Sie wollen regelmäßig erfahren, was das Welthaus Stuttgart e.V. auf die Beine stellt? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter unter: https://www.welthaus-stuttgart.de/service/newsletter/
 
Der erste Newsletter des Jahres 2021 ist kürzlich erschienen und hier abrufbar: