Veranstaltung im Rahmen der Aktionswochen gegen Rassismus.

Ort: Online

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion:

Constant KPAO SARÈ spricht über afrikanische Dinge in der deutschsprachigen Literatur.  

Details zur Veranstaltung: Afrikanische Dinge in der deutschsprachigen Literatur

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionswochen gegen Rassismus Stuttgart statt. Zwischen 11.03. und 24.03.2024 gibt es viele Veranstaltungen zu entdecken, die sich auf verschiedene Weise mit rassistischer Diskriminierung auseinandersetzen.

Das Program der Aktionswochen gegen Rassismus finden sie hier.

 

Zur Veranstaltung am 19.03.2024:

Afrikanische Dinge in der deutschsprachigen Literatur.
Buchpräsentation mit Publikumsdiskussion (online)

Westlich-europäische prokolonialistische Dinge waren schon früh Teil einer Modellierung durch die deutschsprachige Literatur. Constant Kpao Sarè widmet sich afrikanischen Dingen wie zum Beispiel Tempeln,Pyramiden, Kopfschädeln oder Kaffee und deren (post-) kolonialem Potential in der Literatur. Dabei verfolgt er die Entwicklungen der gegenwärtigen deutschsprachigen Afrika-Literatur bis in den kritischen Realismus zurück und zeigt: Literarische Dinge entfalten ein subversives Potential und operieren interkulturell, offensichtlich sogar zügiger als die Mimikry des kolonisierten Menschen selbst.

Der Autor liest ein paar Passagen aus seinem Buch, reichert sie mit Geschichten und Anekdoten an und freut sich auf die Fragen aus dem Publikum.

Zielgruppe: Alle Interessierten.

Referent_in: Constant KPAO SARÈ ist Germanist und Romancier, lebt im westafrikanischen Land Bénin und lehrt deutsche Literatur an der Universität Abomey-Calavi. Er ist 1974 in Djougou (Bénin) geboren. Forschungsschwerpunkte: Deutschsprachige Afrikaliteratur, Postkolonialismus und Erinnerungskultur, Literatur und materielle Kultur. Bei den Antirassismuswochen vor einem Jahr hat er aus seinem Roman „Tschinku im Gastland“ gelesen und sich den interessierten Fragen aus dem Publikum gestellt. Auch dieses Jahr erwartet die Gäste eine spannende Veranstaltung zu afrikanischen Dingen, Wörtern und Denkweisen in der deutschsprachigen Literatur.

Moderation: Welthaus Stuttgart e. V.

Veranstalter_in: Welthaus Stuttgart e. V. | www.welthaus-stuttgart.de

Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten. Anmeldung per E-Mail bis 18. März 2024 unter: koordination@welthaus-stuttgart.de.


Der Link zur Veranstaltung wird am Tag vor der Veranstaltung verschickt.

Ort: Online

Zurück