Aktuelles

mEine Welt gestalten

Anfang November haben wir ein neues Projekt gestartet mit dem Titel „mEine Welt gestalten“, welches an Kinder- und Jugendhäusern stattfinden soll.

Ziel des Projektes ist es, die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG's) für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und Jugendsozialarbeiter*innen in Stuttgarter Kinder- und Jugendhäusern bekannter zu machen und deren Umsetzung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit anzuregen.

Weiterlesen …

 

Erzählen - Nachhaltiges Handeln

Seit Oktober findet das Projekt „Erzählen-Nachhaltiges Handeln“ an einer Grund- und Werkrealschule sowie an einer Erzieher*innenschule in Stuttgart statt.

Ziel des Projektes ist es, die verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit (17 Sustainable Development Goals) über erzählte Geschichten lebendig und nachhaltig zu vermitteln. Das Augenmerk liegt dabei auf der Thematik der verschiedenen kulturellen Perspektiven, die dabei beleuchtet werden sollen, genauso auf den Unterschieden und den Gemeinsamkeiten, die die unterschiedlichen Kulturen aufweisen.

 

Weiterlesen …

 

Karte von morgen

 

Die Karte von morgen ist eine interaktive Onlineplattform für Initiativen des Wandels und nachhaltige Unternehmen. Die Karte zeigt dir Orte in deiner Umgebung, an denen man sich schon heute für eine Welt von morgen einsetzt. Zu allen zukunftsfähigen Orten können positive Aspekte gesammelt werden. Wie ökologisch, sozial und gemeinwohlorientiert wird hier gehandelt? Je mehr positive Faktoren ein Eintrag hat, um so größer wird dessen Pin auf der Karte angezeigt. Das Welthaus Stuttgart ist auch als Ort dabei - klickt euch rein und gebt dem Welthaus eure Bewertung!

Hier geht's zum Eintrag über das Welthaus.

Weiterlesen …

 

FAIRlaufen in Stuttgart – Interaktive Stadtrallye

 

Ab 20. Juni 2019 bieten wir eine interaktive Stadtrallye an.

Das Ziel ist es nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster in Stuttgart aufzuzeigen und damit die SDG's (v.a. SDG 12) und die Umsetzung vor Ort bekannter zu machen.

Weitere Informationen und Buchung anfragen

Weiterlesen …

 

Globales Lernen

Globales Lernen bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen. Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe und überlegen uns gemeinsam mit den Lernenden, welche Rolle und Verantwortung wir in dieser Weltgesellschaft haben.

Seminarankündigung: Global Teacher - Fortbildungsangebot für Lehrkräfte


Weitere Informationen

Veranstalt­ungen

Donnerstag, 05.03.2020, 19:00 Uhr

Auftaktveranstaltung des Aktionszeitraumes des Agenda-2030-Bündnisses

 

Verpackung adé!

 

Vortrag und Podiumsdiskussion über ressourcenschonenden Umgang in der Verpackungsindustrie

 

Prof. Dr. Michael Braungart (Einführungsvortrag)

Christian Hössle (Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG), N.N. (Vertreter*in aus der Politik)
Mit Moderation.

 

Der Abend ist die Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe des Agenda-2030-Bündnisses unter dem Motto mEin Stuttgart – mEine Welt zur Bekanntmachung und lokalen Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele auf lokaler Ebene.

Weitere Informationen über dieses breit aufgestellte Bündnis und seine Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.meinstuttgart-meinewelt.de/

 

Prof. Dr. Michael Braungart

Leuphana Universität Lüneburg, Braungart EPEA – Internationale Umweltforschung Hamburg

 

Hier geht's zum Flyer.

Freitag, 06.03.2020, 19:00–21:30 Uhr

Für immer traumatisiert? Leben nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit

Lesung und Gespräch mit der Autorin Beate Kriechel

Inwieweit sind Traumatisierungen lebensbestimmend? Sind zum Beispiel Menschen, die in der Kindheit sexuellen Missbrauch erfahren haben, für immer traumatisiert? Was wird als hilfreich bei der Bewältigung empfunden und welche Rolle spielen etwa die Reaktionen des Umfeldes dabei? Die Kölner Autorin Beate Kriechel interviewte Betroffene die in der Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt haben, und ging mit ihnen diesen Fragen nach.

Weiterlesen …

 
Freitag, 13.03.2020, 18:00 Uhr

Das bolivianische Lithium-Industrialisierungsprojekt Uyuni

Der Salzsee Uyuni im Zeichen der aktuellen politischen Krise in Bolivien

Vortrag von Oscar Choque mit anschließender Diskussion.

Moderation: Saron Cabero.

Veranstalter: Welthaus Stuttgart e.V. in Kooperation mit SEZ, KUS und EPiZ

Ort: Welthaus Stuttgart e.V., Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

Freitag, 27.03.2020, 19:00–21:00 Uhr

Fluchtgrund Liebe - Situation von LSBTTIQ-Menschen im frankophonen Afrika

Film und Gespräch:

Veranstaltungsort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

 

just human bei den Französischen Wochen Stuttgart 2020 - Veranstaltung in Kooperation mit dem Institut français Stuttgart.

just human informiert über die Situation von homosexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren (LSBTTIQ) Menschen in Afrika. Die Lage für die LSBTTIQ Community in Afrika ist besonders schwierig. Die ILGA - International lesbian, gay, bisexual, trans and intersex association  - berichtet, dass fast die Hälfte der 72 Länder weltweit, in denen gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen illegal sind, in Afrika liegen. Im Sudan, Somalia, Mauretanien und nördlichen Nigeria wird Homosexualität sogar mit dem Tod bestraft. In anderen Ländern drohen lange Haftstrafen. Diskriminierung ist weit verbreitet. Die Menschen werden verfolgt und ausgegrenzt, sie sind oft körperlicher und sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Es gibt aber auch Länder wie z. B. Angola, Südafrika und Mozambique,  in denen Homo- und Transsexualität akzeptiert und staatlich geschützt ist.

 

Weiterlesen …

 

Highlights

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Buch-Tipp

Ein Koffer voll Hoffnung. Das Einwanderungsland Baden-Württemberg.

von Karl-Heinz Meier-Braun und Reinhold Weber

Beim heiß diskutierten Thema "Migration/ Integration" lohnt es sich, exemplarisch für Deutschland auf den Südwesten und seine Geschichte der Einwanderung seit dem 19. Jahrhundert zu blicken. Dabei zeigt sich, dass Migration nicht die Ausnahmesituation, sondern der Normalfall ist. Das Buch bietet eine Diskussionsgrundlage für die wichtigsten Themen der Gegenwart.

Silberburg Verlag, 2019, 192 Seiten. 24.99 Euro.

Zur Detailseite des Verlages