Aktuelles

Crowdfunding Kampagne: Online SDG Glücksrad

Mit unserem Online-SDG-Quiz wollen wir die 17 Nachhaltigkeitsziele näher an die Menschen bringen. Hilf uns die Umsetzung dieses Spiels zu finanzieren!

Den Link zur Crowdfunding Seite findest du hier.

Du kannst lohnenswerte Vergünstigungen erhalten, z.B. für die Nutzung des Globalen Klassenzimmers!

Natürlich gibt es noch viele andere Prämien - Für Jeden sollte etwas dabei sein!

Unterricht im Globalen Klassenzimmer

Interaktiver Unterricht im Globalen Klassenzimmer! Noch freie Termine bis zum Schuljahresende.

Nutzen Sie mit Ihrer Schulklasse die Angebote in unserem Globalen Klassenzimmer: Globales Lernen mitten in Stuttgart.

Unsere Angebote im Überblick:

Für Detailinformationen und nähere Informationen kontaktieren Sie uns bitte: koordination@welthaus-stuttgart.de

Trauer um den Friedensaktivist Henning Zierock

Am 11. Mai 2022 verstarb Henning Zierock unerwartet nach einer schwierigen Herzoperation.

Er gründete 1988 zusammen mit Persönlichkeiten wie Mikis Theodorakis und Christa Wolf die Gesellschaft Kultur des Friedens (GKF), die 2014 Welthaus-Mitglied wurde. Er blieb bis zu seinem Tode ihr Vorsitzender. Henning Zierock war überregional bekannt für seinen Einsatz für den Frieden - zuletzt auch für seine Kundgebungen gegen den Krieg in der Ukraine.

Seine Stimme fehlt nun.

 

Traueranzeige der Stuttgarter Zeitung

Katholikentag Stuttgart

Der 102. Katholikentag findet von dem 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart statt.

Sie finden hier weitere Infos zu den Veranstaltungen die das Welthaus in diesem Rahmen anbietet, wir freuen uns auf Sie!

Fotograf: Bernd Eidenmüller

SPENDENAUFRUF

 

SPENDE für die Menschen in der Ukraine

 

Welthaus-Mitgliedsverein terre des hommes unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine in Polen, Ungarn und Deutschland. Helfen Sie mit Ihrer Spende!

Auf der Startseite der terre des hommes Webseite finden Sie weitere Informationen.

 

just human, ebenfalls ein Welthaus-Mitgliedsverein, hat ebenfalls einen Ukraine Hilfsfonds. Weitere Infos finden Sie auf der Startseite von just human.

 

Außerdem sammelt in Stuttgart STELP (STuttgart+hELPs). Lastwagen mit Hilfsgütern sind unterwegs, jetzt sind Geldspenden nötig!

 

Infos für Stuttgarter:

Das Netzwerk „ukraine engagiert“ unterstützt die Hilfe von Geflüchteten in Stuttgart. Nähere Informationen für Geflüchtete und wie sich als Bürger*in engagieren können, finden sie hier.

 

Danke!

Globales Lernen

Globales Lernen bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen. Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe und überlegen uns gemeinsam mit den Lernenden, welche Rolle und Verantwortung wir in dieser Weltgesellschaft haben.

Veranstalt­ungen

Donnerstag, 26.05.2022

Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus

Aus Anlass des Katholikentages bietet das Linden-Museum im Foyer des Welthauses eine Ausstellung mit dem Titel "Schwieriges Erbe - Perspektivenwechsel im Welthaus" zum Thema Kolonialismus.

Öffnungszeiten: 25.-29. Mai; täglich von 10 bis 17 Uhr

 

Unsere weiteren Veranstaltungen in diesem Zeitraum finden Sie hier.

Katholikentag

  • Veranstaltungskalender aus Anlass des Katholikentages (25.-29. Mai):

 

Mittwoch, 25. Mai

20 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Perspektivenwechsel“ des Linden-Museums im Foyer des Welthauses

 

Donnerstag, 26. Mai

10 bis 17 Uhr: Ausstellung „Perspektivenwechsel“ Linden-Museums im Foyer des Welthauses

11 bis 18 Uhr: Ausstellung "Fair gehandelter Kaffee wirkt"- wie Kleinbauernfamilien vom fairen Handel profitieren am Beispiel des Cafe du Burundi. Eine Kooperation von Weltpartner e.G. und dem Weltladen an der Planie.

Ort: Karlsplatz, Zentrum Weltkirche

15 bis 16 Uhr: Kaiser, Löwe, Pferd - Bastelworkshop für Kinder und Jugendliche zur Erstellung einer eigenen Collage mit Fotos vom Denkmal auf dem Karlsplatz. Ort: Globales Klassenzimmer (im Welthaus).

Wir freuen uns über Anmeldungen unter: koordination@welthaus-stuttgart.de

 

Freitag, 27. Mai

10 bis 17 Uhr: Ausstellung „Perspektivenwechsel“ des Linden-Museums im Foyer des Welthauses

19 Uhr: Fair gehandelter Kaffee wirkt! Ein junger Kaffeebauer aus Nicaragua erzählt: Jolver Mendoza gehört zur Genossenschaftsfamilie Café Chavalo und wird uns an diesem Abend von seinem Alltag als Kaffeeanbauer erzählen, von den Herausforderungen des Klimawandels und davon, wie die Genossenschaft funktioniert.

Ohne Anmeldung - wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ort: Globales Klassenzimmer (im Welthaus - Zugang über Aufgang A im Innenhof Altes Waisenhaus)

 

Samstag, 28. Mai

10 bis 17 Uhr: Ausstellung „Perspektivenwechsel“ des Linden-Museums im Foyer des Welthauses

13:30 Uhr – 14.15 Uhr: DenkMalNach. Performance am Denkmal für den Kaiser Wilhelm, Karlsplatz. Mit dem interdisziplinären Kunstkollektiv ReCollect

Ca. 14.15 Uhr: Im Anschluss an die Performance Gespräch und Diskussion mit den Künstler*innen des Kunstkollektivs im Globalen Klassenzimmer (im Welthaus - Zugang über Aufgang A im Innenhof Altes Waisenhaus)

 

Sonntag, 29. Mai

10 bis 17 Uhr: Ausstellung „Perspektivenwechsel“ des Linden-Museums im Foyer des Welthauses

11 bis 12 Uhr: Kaiser, Löwe, Pferd - Bastelworkshop für Kinder und Jugendliche zur Erstellung einer eigenen Collage mit Fotos vom Denkmal auf dem Karlsplatz. Ort: Globales Klassenzimmer (im Welthaus).

Wir freuen uns über Anmeldungen unter: koordination@welthaus-stuttgart.de

 

 

  • Programm vom internationalen Zentrum Weltkirche aus Anlass des Katholikentages

 

Aktionen zur Kontextualisierung des Kaiser Wilhelm Denkmals: hier

Weitere Ideen und Möglichkeiten zur Kontextualisierung: hier

 

  • Schulaktion: Kaiser, Nationalismus, Kolonialismus und wir - Spuren, die in die Gegenwart führen

Hier geht es um das Denkmal auf dem Karlsplatz, um das Reiterstandbild mit Kaiser Wilhelm I. Am Denkmal wird auf die Schlachten hingewiesen, die in den Jahren um die Reichsgründung 1871 geführt wurden. Das Zentrum Weltkirche möchte das Denkmal im Kontext von Nationalismus und Kolonialismus im Deutschen Reich thematisieren und dabei Spuren bis in die Gegenwart aufzeigen.

Informationen für Schulen: Kaiser, Nationalismus, Kolonialismus , Impulse für Informations- und Bildungsarbeit vor Ort

Die beiden Bilder zum Download:

Hochformat  

Querformat  

 

Weiterführende Literatur zum Download:

https://www.dimoe.de/fileadmin/mediapool/gemeinden/E_dimoeneu/Meldungen/Rassismus_im_Alltag/2022_neu_Web_DIMOE_Doku_Rassismus.pdf

Studie von Heike Bosien zu Rassismus

https://www.pfarrerverband.de/pfarrerblatt/aktuelle-beitraege

Thema: Kirchen, Kolonisierung und Mission

https://www.lpb-bw.de/publikation3539

Publikation der lbb zu Rassismus – Geschichte, Spuren, Kontinuitäten

Freitag, 27.05.2022

Synchrona Konzerte

Audio- und VideoStream-Konzert in Stuttgart und der Partnerstadt.
In Kooperation mit „St. Maria als…“ und dem Welthaus Stuttgart e.V.

Freitag 27.05.2022 – SARAJEWO – STUTTGART, 10.30 Uhr Beginn,
St. Maria Kirche Stuttgart, Tübingerstr. 36, 70178 Stuttgart, Dauer ca. 1 Stunde,
im Rahmen des Deutschen Katholikentags.

Mit synchrona macht die freie bühne stuttgart von Mai bis Oktober 2022 die schwäbische Hauptstadt zum Nabel der Welt. Das glokale Event schafft für die Besucher:innen in aller Welt einen besonderen Erlebnisraum, in dem die Eine-Welt sinnlich erfahrbar wird.

Mittels Livestreaming konzertieren Musiker:innen in Stuttgart an klassischen Instrumenten gemeinsam mit Musiker:innen in aller Welt an Instrumenten, die aus der jeweiligen Musiktradition des Landes stammen. Die Musik entsteht unmittelbar improvisatorisch in der Begegnung zwischen den Künstler:innen.

Eintritt frei, auf Spendenbasis. RESERVIERUNG/KONTAKT: mail@freiebuehnestuttgart.de

Weitere Konzerttermine, Partnerstädte und Informationen: freie bühne stuttgart (freiebuehnestuttgart.de)

Fluchtgrund Liebe - Die Chance der Kirche zur Förderung von Menschenrechten

Eine Veranstaltung unserer Partner von just human e.V.

Termin: Freitag, 27. Mai 2022, von 14.00 bis 15.30 Uhr

Ort: Königin-Katharina-Stift, Foyer, Schillerstr. 5, 70173 Stuttgart

Workshop mit Doris Trabelsi (Caritas Stuttgart, Fachdienstleitung Flüchtlingshilfe), Otmar Traber (Kabarettist und Initiator der Kirchenaustritt-Mitmach-Initiative), Ahvan Hoseinzade (Geflüchteter aus dem Iran), Armin Noppenberger (OutInChurch) und Katja Walterscheid (just human e.V.) in Kooperation mit dem Regenbogenrefugium Stuttgart

Joseph ist Musiker, Tänzer und Choreograph. In Kamerun hat er seine Karriere begonnen – doch dann wurde bekannt, dass er schwul ist. Zunächst versuchte er, trotzdem weiter in seinem Heimatland zu leben und zu arbeiten – doch er wurde verfolgt und floh schließlich nach Europa. Er berichtet im Film „Fluchtgrund Liebe" über die Situation in seinem Heimatland, die Flucht, seine Hoffnung auf ein freies Leben.

Weltweit sind Menschen der LSBTTIQ-Community Verfolgung ausgesetzt, bis hin zur Todesstrafe.  Welche Rolle spielt dabei die katholische Kirche? Wo finden LSBTTIQ-Menschen Solidarität und Unterstützung?

Wir laden herzlich ein zur Diskussion und zur Formulierung von Wünschen und Forderungen an die katholische Kirche zum Thema LSBTTIQ.

Samstag, 28.05.2022

Für das Recht, in Frieden zu leben

Samstag, 28.05.2022 20:00 bis 22:00 Stuttgart

Für das Recht, in Frieden zu leben

Konzert "Für das Recht, in Frieden zu leben" mit Konstantin Wecker ( Musiker und Komponist, München), Dr. Franz Alt (Journalist, Baden-Baden), 20-22 Uhr, St. Martinskirche Möhringen, Oberdorfplatz 14, VA: Pax Christi Rottenburg-Stuttgart [beim 102. Katholikentag in Stuttgart]

Ort:        St. Martinskirche Stuttgart-Möhringen, Oberdorfplatz 14, 70567 Stuttgart

Kontakt:  pax christi Bistumsstelle Rottenburg-Stuttgart

Richard Bösch, Jahnstr. 30, 70597 Stuttgart

Telefon: 0711/9791-4841, Fax: 0711/9791159

paxchristi-rs@bo.drs.de

http://www.rottenburg-stuttgart.paxchristi.de

Montag, 30.05.2022

Mitgliederversammlung

Für unsere Mitglieder:

 

der Termin für unsere diesjährige Mitgliederversammlung steht nun fest:

 

Montag, 30. Mai, 18.30 Uhr.

Die Mitglieder erhalten eine schriftliche Einladung.

Politische Bildung für Zugewanderte im Orientierungskurs

von Isabel Lindinger

Am 11.05.2022 fand die vorerst letzte Online-Buchpräsentation mit Isabel Lindinger statt. Passend zum Thema des Buches: Politische Bildung für Zugewanderte im Orientierungskurs, präsentierte unser Partnerverein just human e.V. dessen Ziele und Projekte. Just human e.V. setzt sich für die Einhaltung der Menschenrechte ein und arbeitet daran,  im Idealfall Fluchtursachen zu verhindern. Der Verein betreibt sichere Zulaufstellen für Geflüchtete und Diskriminierte in Athen und Bredasdorp in Afrika.

Isabel Lindinger arbeitet als Dozentin in Karlsruhe in den Bereichen Migration, Bildung und sprachdidaktische Ansätze. Ihr Buch „Politische Bildung für Zugewanderte im Orientierungskurs“ ist eine detaillierte Analyse von zwei Orientierungskursen, die 2 Tage lang intensiv beobachtet wurden. In den Kursen befanden sich hauptsächlich Wirtschaftsmigranten aus vielen verschiedenen Ländern. Der Orientierungskurs enthält 100 Unterrichtsstunden und endet mit einer Prüfung, bei der man mindestens 15 von 33 Fragen richtig beantworten muss. Doch Wie deuten die Migranten die Aufgaben und welche Rolle spielt ihr kultureller Hintergrund dabei? Wo liegen die Anschlüsse und Brüche der Migranten gegenüber der Verfassung? Wie vertraut sind sie mit einer rechtsstaatlichen Demokratie und wie nähern sie sich daran an?

Ziel der Buchvorstellung sollte es sein, den Weg und die Schwierigkeiten der Migranten nachzuvollziehen. So wurde eine Übungsaufgabe in Englisch gestellt, die die Teilnehmer beantworten sollten. Dabei wurde sofort verständlich, wie einzigartig die Verfassungsorgane der Bundesrepublik doch sind, sei es Bundesrat, Bundestag oder Bundesland. Diese in eine andere Sprache zu übersetzen würde einem nicht viel dabei helfen, sie zu verstehen. Auch  ist das sprachliche Niveau, das abverlangt wird, Teil der Komplexität. Nicht nur muss man die oft gleich klingenden Verfassungsorgane unterscheiden, man muss auch das Zusammenspiel dieser verstehen und wiedergeben können.

Und wenn man das nicht bewältigen kann? Dann breitet sich die Verzweiflung und der Frust aus, den wir an Hand eines Beispiels aus dem Buch nachvollziehen konnten. Die Übungsaufgabe verlangte die Architektur der Bundesregierung mit Hilfe von Bildern und Textabschnitten richtig zuzuordnen.  Eine Teilnehmerin wechselte daraufhin auf ihre Muttersprache. Doch wieso ist das passiert?

„Das ist hier alles zu kompliziert, deswegen funktioniert unser Land auch nicht“ lautete die Behauptung der brasilianischen Migrantin. Doch was meint sie genau? Funktioniert Brasilien nicht, weil dort jeder Politiker werden kann? Oder funktioniert Deutschland nicht, weil das politische System zu kompliziert ist? In einem anderen Beispiel entstand ein Gespräch zwischen einem Mann aus Italien und einem aus Tunesien. Befragt wurde der Mann aus Tunesien zur Demokratie in seinem Land und so antwortete er: „Sie sagen Demokratie, Ja.“ „aber spielen nur diese Rolle“. Was wollte dieser Mann zur Sprache bringen? Wer mehr über die Analyse solcher Gespräche erfahren will, der kann im Buch weiterlesen.

Wir bedanken uns bei Isabel Lindinger für die lehrreiche Präsentation ihres Buches. Auch danken wir allen Teilnehmern und just human e.V. für die begeisterte Mitarbeit.

Zuletzt will das Welthaus noch auf die SDG-Quiz Crowdfunding Kampagne aufmerksam machen, die gerade ins Rollen gebracht wurde.

https://stadtwerke-stuttgart-crowd.de/sdg-quiz Mitmachen erwünscht!

 

Transcript Verlag, 2022,ISBN: 978-3-8376-5990-0

Zur Detailseite des Verlags

DF