Aktuelles

mEine Welt gestalten

Anfang November haben wir ein neues Projekt gestartet mit dem Titel „mEine Welt gestalten“, welches an Kinder- und Jugendhäusern stattfinden soll.

Ziel des Projektes ist es, die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDG's) für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und Jugendsozialarbeiter*innen in Stuttgarter Kinder- und Jugendhäusern bekannter zu machen und deren Umsetzung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit anzuregen.

Weiterlesen …

 

Erzählen - Nachhaltiges Handeln

Seit Oktober findet das Projekt „Erzählen-Nachhaltiges Handeln“ an einer Grund- und Werkrealschule sowie an einer Erzieher*innenschule in Stuttgart statt.

Ziel des Projektes ist es, die verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit (17 Sustainable Development Goals) über erzählte Geschichten lebendig und nachhaltig zu vermitteln. Das Augenmerk liegt dabei auf der Thematik der verschiedenen kulturellen Perspektiven, die dabei beleuchtet werden sollen, genauso auf den Unterschieden und den Gemeinsamkeiten, die die unterschiedlichen Kulturen aufweisen.

 

Weiterlesen …

 

Karte von morgen

 

Die Karte von morgen ist eine interaktive Onlineplattform für Initiativen des Wandels und nachhaltige Unternehmen. Die Karte zeigt dir Orte in deiner Umgebung, an denen man sich schon heute für eine Welt von morgen einsetzt. Zu allen zukunftsfähigen Orten können positive Aspekte gesammelt werden. Wie ökologisch, sozial und gemeinwohlorientiert wird hier gehandelt? Je mehr positive Faktoren ein Eintrag hat, um so größer wird dessen Pin auf der Karte angezeigt. Das Welthaus Stuttgart ist auch als Ort dabei - klickt euch rein und gebt dem Welthaus eure Bewertung!

Hier geht's zum Eintrag über das Welthaus.

Weiterlesen …

 

FAIRlaufen in Stuttgart – Interaktive Stadtrallye

 

Ab 20. Juni 2019 bieten wir eine interaktive Stadtrallye an.

Das Ziel ist es nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster in Stuttgart aufzuzeigen und damit die SDG's (v.a. SDG 12) und die Umsetzung vor Ort bekannter zu machen.

Weitere Informationen und Buchung anfragen

Weiterlesen …

 

Globales Lernen

Globales Lernen bedeutet für uns, mit Ihnen in Zeiten der Globalisierung zu lernen. Wir nehmen globale Zusammenhänge unter die Lupe und überlegen uns gemeinsam mit den Lernenden, welche Rolle und Verantwortung wir in dieser Weltgesellschaft haben.

Seminarankündigung: Global Teacher - Fortbildungsangebot für Lehrkräfte


Weitere Informationen

Veranstalt­ungen

Montag, 20.01.2020, 19:30 Uhr

Armut, Krieg, Klimazerstörung, Überwachung und Verfolgung, Militarisierung, Konsumorientierung durch "Künstliche Intelligenz" Was können wir auf lokaler und internationaler Ebene dieser Entwicklung entgegensetzen?

Diskussionsveranstaltung: Krieg-Ökonomie, kurzer Bildbericht über das Weltwirtschaftsforum in Davos

Ausblick auf die Münchener Sicherheitskonferenz. Solidarität mit Julian Assange. Aktionstreffen.

 

Kontakt: Gesellschaft Kultur des Friedens, info@kulturdesfriedens.de,

Mittwoch, 22.01.2020, 16:00–19:00 Uhr

Empowered by Social Entrepreneurship - Workshop

Ziel des Workshops ist es mit Gründungsinteressierten ins Gespräch zu kommen. Es soll dabei ein Empowerment Programm aufgebaut werden. Angesprochen sind Neubürger*innen und Menschen in Orientierungsphasen, die momentan keinen Zugang zum Arbeitsmarkt finden. Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen soziale Innovation und Kreativwirtschaft.

Weiterlesen …

 
Dienstag, 28.01.2020, 17:00–19:00 Uhr

SDG-Netzwerktreffen des Agenda-2030-Bündnisses

Vereine, Arbeitsgruppen und Institutionen, die sich den 17 Nachhaltigkeitszielen verschrieben haben und diese gemeinsam mit uns auf lokaler Ebene umsetzen möchten, laden wir zu diesem 1. Netzwerktreffen ins Welthaus ein.

Dieses Netzwerktreffen findet unter der Koordination des Welthauses statt.

Mittwoch, 29.01.2020, 17:00–21:00 Uhr

Muss nur noch kurz die Welt retten…

Wie wir uns selbst vor Burnout und Mitgefühlserschöpfung retten können

Am Anfang steht hohes Engagement. Dann kommen unterschiedliche Erfahrungen: Mühevolle Kleinarbeit, Enttäuschungen, das Gefühl von Hilflosigkeit und Sinnlosigkeit. Wie können wir dennoch dran bleiben an dem, was uns wichtig ist? Das Seminar bietet Angebote zur Selbstfürsorge und Prävention von Burnout und (Mitgefühls-)Erschöpfung in der haupt- und ehrenamtlichen Arbeit.

 

Leitung: Katja Walterscheid, Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin

Ort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

Freitag, 31.01.2020, 19:00 Uhr

Kaffee aus Mexiko

Ein Vortrag über die Herkunft des Kaffees, über Klima & Nachhaltigkeit und das farbenfrohe Leben in Mexico.

 

Referentin: Ariane Vera

Ort: Weltcafé, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.

Mittwoch, 05.02.2020, 19:00 Uhr

The Ye’kwana cosmosonics: a musical ethnography of a North-amazon people

Bildvortrag in englischer Sprache von Pablo Albernaz, Institut für Anthropologie, Bundesuniversität Roraima UFRR / Brasilien

Mit Zusammenfassung in deutscher Sprache

Ort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.
 

Donnerstag, 06.02.2020, 17:00–21:00 Uhr

Deutschlands koloniales Erbe: Was hat das mit mir zu tun?

Die koloniale Epoche endete nach landläufiger Überzeu­gung Anfang der 1960er Jahre, als die meisten kolonisier­ten Nationen unabhängig wurden. Diese Epoche hat aber ein unvergessliches und kritisches Erbe hinterlassen. Das koloniale Erbe wurde auch im täglichen Leben bewahrt - sei es in Institutionen, Bildungssystemen oder in  Beziehungen.

Das spiegelt sich auch in unserem Alltag wider. Koloniale und von rassistischen Ressentiments geprägte Denkweisen schwingen immer wieder mit.

Vortrag - Diskussion - Reflexion

 

Referentin: Mariette Nicole Afi Amoussou, Beraterin & Trainerin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit, 1. Vorstandsvorsitzende des Vereins Meine Welt e.V.

OrtWelthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer

 

Mehr Informationen finden Sie im Flyer.

 

Highlights

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Buch-Tipp

Leute machen Kleider. Eine Reise durch die globale Textilindustrie

von Imke Müller-Hellmann

Imke Müller-Hellmann nimmt ihre Lieblingskleidungsstücke und fährt los: Sie lernt die Näherin ihrer Fleecejacke kennen, den Textilveredlervon Slip Claudia und die Spinnerin des Garns ihrer Wandersocken. Sie interviewt Firmenchefs in deutschen Luxushotels und Manager auf staubigen, bengalischen Pisten, fährt an chinesischen Betriebstoren vor und bedankt sich bei den verblüfften Angestellten für ihre Lieblingsjacke. Leute machen Kleider ist eine Reise durch die globale Textilproduktion, voller Begegnungen und überraschender Einblicke in eine weltweit vernetzte, gigantische Industrie. Ein Buch, das vor allem von den Menschen erzählt, die weit weg zu sein scheinen, es aber über ihre Kleidung - getragen auf der Haut - nicht sind.

Osburg Verlag, 2017, ca. 250 Seiten. ISBN: 978-3-95510-141-1. 20.00 Euro.

Zur Detailseite des Verlages